Sonntag, 22. September 2019

2 Fährfahrten #Dänemark

Dänemark - mit seinen scheinbar zahllosen Inseln - und den von uns bereisten Orten, die vorwiegend via Brücken erreichbar sind, hat auch gut geführte Fährlinien. Nicht nur ausserhalb Dänemark´s und damit die Verbindungen zwischen den Nachbarländern sondern auch die Fährverbindungen innerhalb und damit zwischen den Inseln sind schnell, unkompliziert & damit sehr empfehlenswert. Eines der Highlights unserer Rundreise waren auch die 2 Fährfahrten. Statt wie geplant die Brückenverbindung von der Insel Fünen via Seeland und Falster nach Lolland zu nutzen, entdeckten wir die für uns viel zeitsparende und bequeme Fährfahrt von der Insel Langeland zur Insel Lolland mit der Langelandslinie. Es waren keine Reservierung oder Buchungen nötig. Der Kauf eines Tickets reicht vor Ort aus. Die Anfahrt, Zufahrt, & Überfahrt tackten sich dann im 30 minütigen Rhythmus. Falls man eine Fähre verpasst, erwischt man mit Sicherheit die Nächste. So lange und währenddessen erkundet man das Areal oder die großen Dänemark-Karten vor Ort und damit das nächste Reiseziel.

MeerSchmuck setzt über: von Langeland nach Lolland

Die Fährfahrt Nummer 2 und damit die Fahrt von Dänemark zurück nach Deutschland in den Rostocker Heimathafen waren zwar geplant, aber lange Zeit nicht gebucht. Da wir uns tagelang haben treiben lassen und lange nicht wussten, wann es uns wieder in die Heimat verschlägt, haben wir die Fährfahrt respektive die endgültige Buchung von Gedser nach Rostock lange vor uns hergeschoben. Letztendlich ging dann aber doch alles ganz schnell und die Überfahrt mit Scandlines war Dank Telefon bzw. Internet kurzfristig gebucht. 

MeerSchmuck & ihr Heimathafen

Beide Überfahrten - egal ob 30 Minuten oder knapp 2 Stunden - waren für die gesamte Familie kurzweilig, gesellig oder unterhaltsam. Zwei Höhepunkte unserer Abenteurreise 2019.


Ahoi, Anne




Dienstag, 17. September 2019

3 Wetter Allüren #Dänemark

Die Garantie für einen perfekten Sommer und damit die Hoffnung auf das perfekte Wetter für den lang ersehnten Sommerurlaub gibt es einfach nicht. Gerade die nördlicheren Gebiete rund um die Ostsee können auch im Sommer stürmisch, kalt und ungemütlich sein. Dennoch haben wir es gewagt, den Norden und damit die östlichen Inseln Dänemarks an der Ostsee zu erkunden. Wir haben uns von der Witterung nicht ärgern, sondern eher treiben lassen und waren letztendlich für alle Wetter Allüren gewappnet. Denn egal ob für Sonne, Regen oder Wind, es gab immer die Möglichkeit, sich der Witterung und einer passenden Beschäftigung anzupassen. Wir haben Sonnentage - na logisch - für Strandtage oder Ausflüge genutzt. An Regen- oder an Tagen mit viel Wind, waren wir im Museum, am Strand spazieren oder haben die Zeit ungezwungen mit Lesen, Spielen oder Erzählen im Bulli verbracht.

3 Wetter Allüren während MeerSchmuck´s Dänemark Rundtrip

Die Tage mit Regen lassen sich auch gut für Reise Vor- oder Nachbereitungen nutzen. Wer selbstständig ist (eben selbst und ständig 😉), kann an diesen Tagen auch wunderbar online arbeiten, denn Datendienste rund ums Telefonieren und Surfen stehen auch in Dänemark ungehindert zur Verfügung. Rückblickend betrachtet, hätte es jedoch für uns und an den 13 Reisetagen nicht besser laufen können. Die 3 Wetter Allüren mit Sonne, Regen und Wind haben uns eine unbeschwerte und unvergessliche Zeit beschert. 

Ahoi, Anne





Freitag, 13. September 2019

4 Sehenswürdigkeiten #Dänemark

Von allen Ausflügen, Abstechern, Streifzügen & Touren während unseres Roadtrips über 6 Inseln von Dänemark, möchte ich 4 Attraktionen erwähnen und damit als sehenswürdig weiterempfehlen. 4 Sehenswürdigkeiten auf 3 von uns besuchten Inseln. Als erstes möchte ich unbedingt das "Paradies für Sammler" erwähnen. Auf Empfehlung haben wir in Odense - auf der Insel Fünen - den KRAMBODEN aufgesucht. Wer Lust auf eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit aber auch in die Gegenwart hat, kommt hier auf seine Kosten. Der Kaufmannshof aus dem 16. Jahrhundert ist voll von Gebrauchsgegenständen, Schönem, Dekorativem, Spielzeug und Nützlichem aber auch Nippes. Hier kann man für viel Geld aber auch für den kleinen Taler etwas Originales erwerben. Erwachsene als auch Kinder können hier ihre Wünsche erfüllen. Bonbons oder Lakritze für ein paar Kronen kommen hier noch aus der Glas-Bonboniere. Der nette junge Verkäufer macht - dank Sprachgewandtheit - mit allen Kunden einen Plausch über Gott und die Welt. 
Wer Abenteuer sucht, der wird auf der Insel Lolland fündig. Dank eines Sommerheftes sind wir auf das MITTELALTERCENTER in Nyköbing aufmerksam geworden. Hier kann man Geschichte in Form von Ritterspielen, Demonstrationen an originalgetreuen Nachbauten von Kriegsmaschinerie sowie dem alltäglichen Tun erleben. Ein kleines Dorf mit gut geschulten Protagonisten veranschaulicht das Leben im Mittelalter. Handwerker - wie Schreiner, Schuhmacher, Schmied, Färber oder Weber - zeigen, erklären und demonstrieren ihr Gewerbe. Der Höhepunkt allerdings sind die Ritterspiele - in denen zwei Ritter im Tournier kämpfen - und die Demonstration der Schleudern. Hier dürfen die Besucher sogar beim spannen der Katapulte behilflich sein und merken am eigenen Leib, wie aufwendig und zeitintensiv Kriegsführung im Mittelalter war. Hier kann man einen ganzen Tag verbringen, der gefüllt ist mit Attraktionen und Aktionen. Unser Highlight der Dänemarkrundreise.


Auf der Durchreise und dem Verlassen der Insel Fünen, haben wir einen Zwischenstop im NATURAMA - ein zoologisches Museum mit anschaulichen & beeindruckenden Exponaten - eingelegt.  Unsere Wasserratten, die zugleich natur- und technikbegeisterte Kinder sind, waren von dem Museum begeistert. Gemeinsam haben wir eine Quiz-Rallye, die man für einen Extra Taler erwerben kann, erfolgreich gemeistert. Die Tierwelt zu Land, zu Luft und zu Wasser wird an Tieren in Orignal sehr eindrücklich veranschaulicht. Das Highlight war allerdings die Dinosaurier-Ausstellung. Repliken, Filme und eine Versuchsecke für Kinder haben unsere Kids für lange Zeit sehr gut beschäftigt. Ein Museum mit sehr viel Liebe zum Detail und absolut sehenswert. 
Last but not least - und damit das heimliche Highlight der Reise - war das Naturspektakel rund um die Kreidefelsen von Mön - MÖNS KLINT. 70 Millionen Jahre Geschichte. Empfehlenswert ist das GeoCenter auf dem Gelände oberhalb der Klippen. Neben Führungen, Workshops oder 3D Vorführungen können auch Wanderungen oder Kletterführungen gebucht werden. Wir haben uns lediglich auf die Jagd nach Fossilien gemacht und dabei die einmalige Natur auf uns wirken lassen. Ein wunderbares Ausflugsziel, welches für alle Ansprüche etwas bieten kann. 
Sicher gab und gibt es noch viel mehr zu entdecken; auch auf unserer Reise. Gerne hätten wir auch das Schloss Egeskov besucht oder den Safaripark Kuthenborg sowie einzelne Megalith - besser bekannt als Großsteingräber. Doch nun haben wir einen Grund, irgendwann dieses tolle Land neu zu entdecken und vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt nochmal zu bereisen. 

Ahoi, Anne



Samstag, 7. September 2019

5 Gute Strände #Dänemark


Die 13 Tage, in denen wir zu 4rt in einem Bus 6 dänische Inseln und deren Stellplätze samt Badestellen im Sommer 2019 erobert haben, sind uns 5 richtig gute Strände in Erinnerung, die ich an dieser Stelle weiterempfehlen möchte. 5 gute Strände auf 4 Inseln, die es lohnt zu erkunden. Neben steinigen und wiesenstrandigen Stränden waren auch sehr gute Sandstrände dabei. 

5 richtig gute Strände von MeerSchmuck empfohlen

Auf der Insel Fünen – die erste von uns erkundete dänische Insel - haben wir in Nabbe unseren ersten richtig tollen Aufenthalt erlebt. An einem kleinen Strand- und Wasserzugang waren wir mehr im Wasser als an Land, denn ein Steg hat zum Sprung- und Wasserbomben-Wettbewerb eingeladen. Frei zugänglich ist dieser Strand allerdings nicht, denn er ist Bestandteil des Nab Strand Campingplatzes.
Der Abschnitt rund um den Albuen Strand in Nakskov auf der Insel Lolland hat uns unvergessliche Sonnenuntergänge und romantische Abende beschert, doch das Wetter war einfach zu schlecht, um den Strand samt Wassergang zu testen. Bei Sonne, kaum Wind und sommerlichen Temperaturen wäre dieser Strand von uns mit Sicherheit getestet und erobert worden. Auf der Insel Mön habe ich gleich zwei Empfehlungen für richtig gute Strände. Im Norden der Insel befindet sich der weisse Sandstrand von Stege, der sich über mehr als 2km hinzieht. Viele frei zugängliche Stellen ermöglichen überall einen Besuch am Wasser. Während unseres Aufenthaltes war das Wasser ca. 20 Grad warm, sehr klar und sehr ruhig. Ideale Voraussetzungen für unsere Wasserratten und die Tage im Meer. Unser Favorit aller Badestellen und richtig guten Strände in Dänemark. Im Süden der Insel in Klintholm gibt es sowohl westlich als auch östlich vom Hafen Strandabschnitte, die zum verweilen einladen. Hier empfehle ich den östlich gelegenen Strand. Eine lange Sandbank ermöglicht es vor allem Kindern sich hier mit dem Wasser anzufreunden. Zuletzt und damit auf der Insel Falster hat uns der Strand von Marielyst mit seinem weissen Sand-Strand-Abschnitt mehr als 2 Tage gehalten. Die gesamte Ostküste der Insel ist geprägt von Sandstränden. Hier gibt es überall Möglichkeiten spontan irgendwo in die Ostsee zu springen. 


Mit dem Wissen, der Sommer ist endgültig vorbei, schwelgen wir in Erinnerungen an einen unvergesslichen Sommer und die Erlebnisse rund um die Ostsee 2019.

Ahoi, Anne






Samstag, 31. August 2019

6 Inseln #Dänemark

Dänemark besteht aus zahlreichen Nord- und Ostseeinseln. Wir haben uns - na klar - auf die grössten und gleichzeitig bekanntesten Inseln der Ostsee mit unserem Bulli gewagt. Genauer gesagt auf 6 der beliebten Inseln Fünen, Langeland, Lolland, Seeland, Mön & Falster war MeerSchmuck zu Gast. Ok, Seeland diente uns nur zur Durchreise von Falster nach Mön, aber hey, wir waren dort! ;-) 

MeerSchmucks Rundreise über 6 Inseln #Dänemark

Jede Insel hat selbstverständlich ihren Reiz und damit wunderschöne Ecken, eine tolle Landschaft mit netten Menschen und Sehenswürdigkeiten zu bieten. Unsere erste Insel war Fünen. Auf der zentral gelegenen Insel haben wir idyllische Stellplätze # Dänemark, tolle Städte oder Museen entdecken dürfen. Unsere Highlights der Reise und damit die Städte und Museen stelle ich auch an dieser Stelle unter 4 Sehenswürdigkeiten #Dänemark vor. Die kleinere Nachbarinsel Langeland wirkte dagegen etwas verträumt, doch die Landschaft war sehr beschaulich. Der Höhepunkt war unbestritten die Fährfahrt #Dänemark von Langeland zur Insel Lolland. Die flächenmäßig viertgrößte Ostseeinsel Dänemarks hielt uns und unsere Aufmerksamkeit gleich für mehrere Tage fest denn hier gibt es neben guten Stränden #Dänemark auch ein lebendiges Dorf im Mittelalter oder Nordeuropas größten Safaripark. Ideale Orte die sich vor allem für Familien lohnen. Doch als Ostseekinder und damit immer auf der Suche nach dem perfekten Bade- und Sandstrand, können wir jedoch die Inseln Mön und Falster empfehlen. Die Insel Mön hat zudem das Naturschauspiel rund um die Møns Klint zu bieten - 70 Millionen Jahre alte weisse Kreidefelsen, die nicht schöner zur türkis-blauen Ostsee im Kontrast stehen könnten. Die Insel Falster haben wir als familienfreundliche Urlaubsinsel wahrgenommen. Denn hier stehen - entlang der östlichen Küstenlinie - die vielen beliebten Ferienhäuser, die gleichermaßen von dänischen und deutschen Urlauberfamilien genutzt werden. 
Jede dieser Inseln ist es wert entdeckt zu werden. Wir sind dankbar für dieses Kennenlernen und blicken gerne auf die Zeit zurück.

Ahoi, Anne



Donnerstag, 29. August 2019

7 Badestellen #Dänemark

Unsere Rundreise durch das Land Dänemark war auch geprägt von der Suche nach schönen Stellen zum Baden. Die von uns bereisten Inseln liegen alle im Ostseeraum. Beste Voraussetzungen für die Suche nach den schönsten Stränden und Badestellen. Als Warnemünder Ostseekind stehen natürlich weiße Sandstrände mit türkis-blauem Wasser hoch im Kurs, doch auf dieser Reise haben wir Bekanntschaft mit sandigen, wiesenstrandigen und steinigen Badestellen sowohl in Buchten, der offenen See oder Lagunen gemacht. Alle diese Badestellen hatten aber ihren Reiz und wurden natürlich vor allem von den Kindern getestet.

Strände von Bogense, Nabbe, Stege, Nysted & Albuen

Diese Badestellen haben wir auf unserer Reise gefunden & getestet:
1. am Strand in Bogense auf dem Kyst Campingplatz (Insel Fünen)
2. am Strand in Nabbe auf dem Nab Strand Campingplatz (Insel Fünen) 
3. am Strand in Bagenkop auf dem Strandgårdens Campingplatz (Insel Langeland)
4. unter Bäumen in Nysted vor dem Nysted Strand Campingplatz (Insel Lolland)
5. am Strand in Stege auf dem Møn Strand Campingplatz (Insel Mön)
6. am Strand in Klintholm Havn (Insel Mön)
7. hinter dem Deich am Strand von Marielyst (Insel Falster)


Strände von Klintholm Havn, Marielyst & Gedser Odde

Der Abschnitt rund um den Albuen Strand in Nakskov auf der Insel Lolland hat uns unvergessliche Sonnenuntergänge und romantische Abende beschert, doch das Wetter war einfach zu schlecht, um den Strand samt Wassergang zu testen. Bei Sonne, kaum Wind und sommerlichen Temperaturen wäre dieser Strand von uns mit Sicherheit getestet und erobert worden. ;-) Und auch der Strand in Gedser Odde, der von uns als Ausflug zum südlichsten Punkt Dänemarks besucht wurde, lädt bei schönem Wetter zum Baden ein. 
Doch welche Strände zu unseren Top 5 gehören und unbedingt sehenswert bzw. einen Besuch wert sind, verrate ich hier in einem späteren Beitrag. Es bleibt also spannend....

Bis dahin, stay wild & go travel
Anne





Dienstag, 27. August 2019

8 Stellplätze #Dänemark

Wer einen Roadtrip plant, muss sich zwangsläufig mit der Frage zum Stellplatz auseinandersetzen.   Solange man sich nicht als Übernachtungsgast zur Schau stellt - will heißen Markise, Tisch, Stühle aufbaut - kann man mit seinem Bulli, Kastenwagen, Caddy, etc. pp. prinzipiell überall stehen. Auch wenn Wildcampen nicht erlaubt und/oder gerne gesehen wird, so wird es doch an einigen Plätzen geduldet. Zu 4rt in unserem Cali sind wir jedoch jedes mal gezwungen uns als Übernachtungsgäste zu outen. Wie sonst sollte man alle Utensilien wie z.B. Neoprenanzüge, Kindersitze, etc. wenn nicht in einem Beistellzelt zwischenlagern?! Also haben wir bei unserer Dänemarkrundreise - bis auf eine Ausnahme - jeweils einen Stellplatz auf oder vor einem Campingplatz bevorzugt. 

MeerSchmuck stand auf freien, wassernahen, begrünten oder schattigen Stellplätzen

Eine Freiheit haben wir uns allerdings gegönnt; wir hatten lediglich den Zielort im Auge, nie aber den Stellplatz für die Nacht/Nächte. Bis auf ein Platz, hatten wir immer Glück und durften trotz Hochsaison immer spontan da stehen, wo uns die Reise hintrieb. Aber auch bei einem ausgebuchten Campingplatz fand sich eine Lösung und wir durften quasi pseudo "wild" vor dem Platz unter Bäumen am Strand stehen.

Auf unserer Reise standen wir:
1. am Strand in Bogense auf dem Kyst Campingplatz (Insel Fünen)
2. am Strand in Nabbe auf dem Nab Strand Campingplatz (Insel Fünen) 
3. am Strand in Bagenkop auf dem Strandgårdens Campingplatz (Insel Langeland)
4. am Albuen Strand in Nakskov (Insel Lolland)
5. unter Bäumen in Nysted vor dem Nysted Strand Campingplatz (Insel Lolland)
6. am Strand in Stege auf dem Møn Strand Campingplatz (Insel Mön)
7. am Strand in Klintholm Havn (Insel Mön)
8. hinter dem Deich am Strand von Marielyst (Insel Falster)

Wir empfehlen dennoch, sich im Vorfeld über die Gegebenheiten vor Ort zu informieren, um eventuell alle Möglichkeit - ggf. auch das Jedermannsrecht - zu eruieren. Wir empfehlen jedenfalls eine Reise in das wunderschöne Dänemark und wünschen allen Reisenden auf ihrem Trip viel Spass!

Wo wart ihr im Sommer 2019? Habt ihr ein Lieblingsziel oder gar einen Ort, an den ihr unbedingt mal reisen mögt? Lasst es mich und meine Leser wissen.

Ahoi
Anne