Samstag, 16. Februar 2019

Winterwanderung

Einmal im Jahr - im Februar, in den Winterferien, dann wenn es richtig kalt sein soll - gibt es eine kleine Auszeit von daheim und vom Alltag. Dann ziehen MeerSchmuck und Familie für ein paar Tage in ein kleines Ferienhäuschen an der Ostsee. In diesen Tagen gibt es dann die volle Dosis Meer, Sand und Strand. Diese Tage können alles bringen; Abenteuer, Erholung, Spass, Entdeckungen und Freude. Gut wenn sich Freunde mit Kindern für ein paar dieser Aktionen begeistern lassen und einfach mitmachen. 

Winterwanderung am Meer

Ausgedehnte Spaziergänge am Meer gehen immer. Wenn dann noch - wie hier zwischen Hohe Düne und Markgrafenheide - nach einem ordentlichen Sturm keine Aufräumarbeiten statt gefunden haben, lassen sich wahre Schätze finden. Neben allerlei Seetang, Sträuchern, Wurzeln oder auch einem Paddelboot, lassen sich Schwemmholz, Steine und MeerSchmucks Lieblinge: das Seeglas finden. Gut, dass gleich mehrere Augenpaare bei der Suche und dem Finden helfen konnten, denn so sind viele schöne Stücke zusammengetragen worden, die demnächst zu etwas Besonderem umgestaltet und hier dann präsentiert werden. 

Winterruhe am Strand

Diese Auszeit und Winterwanderung im Februar bilden einen schönen Abschluss zur kalten Jahreszeit, denn das Frühjahr kommt und steht schon jetzt mit Sonne, mittleren Temperaturen und Frühlingsbooten vor der Tür.

Habt Ihr eine Reisetradition? Wie verbringt Ihr Eure Winterferien; in Ruhe zu Hause auf der Couch, auf Skiern in den schneebedeckten Bergen, im warmen sommerlichen Süden oder auch wie wir am kalten Meer? 

Ahoi und ein sonniges Wochenende wünscht Euch
Meerschmuck
alias
Anne





Sonntag, 10. Februar 2019

Das Ostseestadion

Als waschechtes Rostocker Kind prägten MeerSchmuck so einige Institutionen oder Orte der Hansestadt schon in Kindheitstagen. So gehören nicht nur der Pornobrunnen (eigentlich Brunnen-der-Lebensfreude) auf dem Universitätsplatz oder der Warnemünder Leuchtturm mit Teepott am Anfang der Promenade oberhalb des weissen Sandstrandes oder auch das - rosafarbene - Rathaus am Neuen Markt sondern auch das legendäre Ostseestadion definitiv dazu.
Heute - und schon seit Gründung in den 60er Jahren - Stadion und Veranstaltungsort des F.C. Hansa Rostock, dem legendären Fussballverein der Hansestadt. Da nimmt MeerSchmuck doch gerne das Angebot war und lässt sich abseits von Spielern, Fans und Mitgliedern in einer knapp 2-stündigen  Führung samt Fakten, Storys und Geschichten durch sämtliche Bereiche des Stadions führen.

Das Ostseestadion - Heimspielstätte des F.C. HANSA ROSTOCK
Ich bin zwar kein eingefleischter Fussballfan, doch die Geschichten, die sich sowohl hinter dem Stadion als auch dem Verein verbergen, sind nicht nur interessant sondern zeigen mal wieder, dass  sich vor allem die Fans und mehr noch die Mitglieder mit dem Verein, dem Stadion und damit mit der Hansestadt Rostock identifizieren. Dafür mein Respekt und Chapeau!  

Habt Ihr einen Lieblings-Fussball-Verein? In welchem Stadion spielt dieser? Mögt Ihr sonst einen anderen Sport lieber? Schreibt mir in die Kommentare, denn ich bin und bleibe neugierig.

Ahoi und Kogge auf volle Fahrt
Anne





Sonntag, 3. Februar 2019

Fischteller - maritimes Steingut

Bei einer Haushaltsauflösung kommen manche Schätze zu Tage, mit denen man nicht rechnet. So geschehen in der Kaptänsvilla unter Reet in Wittenbeck. Neben Living- und Wohnaccessoires gab es echte Vintage Möbel, Hygge-lige Heimtextilien und Flohmarkt-reifes Geschirr zu ergattern. So finden ein uralter Schrank, ein antiker Schreibtisch und ein altes Bauernregal den Weg in unser gemütliches Heim. Alle diese guten Stücke stammen aus der Zeit der Erbauung unseres Hauses - vor rund 100 Jahren - und machen eine richtig gute Figur im Kids Room. Doch das Highlight sind die Teller, Tassen, Schalen, Schüsseln und Kännchen, die zu einem Service mit ausgefallener Bemalung gehören, die MeerSchmuck geschenkt bekommen hat. Das Steingut zeigt maritime Bemalung mit Meeresfrüchten.    

maritimes Steingut von der SKM Ungarn

Schon im Herbst 2012 berichtete MeerSchmuck über das Océania Tafelgeschirr in "Tischlein deck´ Dich" in dem die Box mit Qualitätsporzellan - bestehend aus 6 Tellern - dekorativ die Meeresbewohner mit viel Aufmerksamkeit präsentierte. Das Sammelsurium, welches nun all´ morgendlich den Frühstückstisch schmückt, stammt aus einer Budapester Manufaktur, die robustes Haushaltgeschirr in Handarbeit und in unterschiedlichster Coleur herstellt. So finden sich auf den Geschirr Krabben, hummerartige Krebse und bunte Fische wieder. 



Neben dem bunten Meeresfrüchte Service finden auch 6 ausgefallene Fischteller mit Reliefdekor in Form von Servierplatten den Weg in MeerSchmucks Vitrine. Diese Teller erinnern an die Produkte der italienischen Keramikmanufaktur "Le Ceramiche Bassano del Grappa", die auf plastisches zweckgebundenes Service spezialisiert sind. Als echtes Küstenkind von der Ostsee kam MeerSchmuck an diesen Stücken bei der Auflösung einfach nicht vorbei und erfreut sich nun an diesen nützlichen und schönen Devotionalien. 

Habt Ihr ein besonderes Service oder einen anderen Wert, den Ihr besonders in Eurem Haushalt schätzt? 
Ahoi, Anne



Donnerstag, 31. Januar 2019

Start der MeerSchmuck Lounge 2019

Mit der MEERSCHMUCK Lounge startet das Neue Jahr 2019 und damit die monatliche Präsentation der beliebten Schmuckstücke aus Ostsee Strandfunden für Hals, Ohren oder Handgelenk. Hierbei stehen Funde im Mittelpunkt, die es von einem unscheinbaren Fund zum geliebten Schmuckstück schaffen. Eine Auswahl der Sammlung findet den Weg in die Shop Kollektionen oder auf die Märkte. Also, schaut vorbei auf meerschmuck.net

MEERSCHMUCK LOUNGE - NEU ab 2019

Seeglas von MeerSchmuck in den Farben der Ostsee

Strandscherben von MeerSchmuck im Ozean Style

Raritäten von MeerSchmuck mit Meerglas

Immer verfügbar im Online Shop oder auf dem nächsten Markt. MeerSchmuck hält Euch auf dem Laufenden.

Ahoi,
Anne





Montag, 7. Januar 2019

Neujahrssturm

Hier oben an der Ostsee ist es nicht selten, dass ein kräftiger Wind die Küste entlang fegt. Pünktlich zum Neujahr 2019 hat das Sturmtief "Zeetje" - nicht nur in Rostock - für Hochwasser und Verkehrsbehinderungen gesorgt. Auch wenn Zerstörung sowie Verwüstung die Folge sind und der Schaden für den Einen oder Anderen ärgerlich sind, so hat ein Sturm auch etwas magisches. Hier zeigt die Natur nicht nur ihre ganze Kraft, sondern auch ihre ganze Schönheit. 

Markgrafenheide Strand nach dem Sturmtief "Zeetje"

Die Natur ändert dann ihr Gesicht und aus einem idyllischen Strand wird kurzerhand ein geheimnisvoller Ort, an dem es viele Dinge zu entdecken gibt. So wird aus den sachte abfallend verlaufenden Dünen eine Art Steilküste und plötzlich kann man in den Schichten Steine, Muscheln oder andere urtümliche Dinge entdecken. 

Die "Steilwand" von Markgrafenheide nach dem Sturm

Die gebändigte und kompakte Sandwand kann neben fossilen Artefakten auch Gräser, Sträuche und Bäume freigegeben. So finden sich nach einem Sturmtief wie der von Zeetje nicht nur Bruchstücke von Holz sondern auch ganze Äste oder Wurzeln wieder. Teilweise handelt es sich um "frisches" Schwemmholz - dann wenn der Bruch oder die Entwurzelung unmittelbar zuvor statt gefunden hat - aber auch um Treibholz, welches schon Tage-, Monate- ja sogar Jahrelang im Meer unterwegs war und durch den An-Landigen-Wind endlich den Weg an den Strand und damit in meinen Fundus finden kann. 


Schwemmgut 

Der Strand, das Meer und das gesamte Ambiente ziehen mich immer wieder in den Bann. Die Küste und ihr ständig wechselndes Kolorit sowie die ständig wechselnde Formation - wie hier nach einem Sturm - sind der Grund für meine Liebe zur Ostsee und zum Meer. Darum, deshalb und gerade deswegen bin ich gerne und ständig zu Gast am Strand. Egal ob im Frühling, Sommer, Herbst oder wie gerade jetzt im Winter.

Die Weite, der Strand und das Meer

Habt Ihr auch eine Vorliebe für die Natur? Sind es die Berge, die Wiesen, Wälder oder vielleicht auch der Strand und das Meer? 

Ahoi, Anne





Freitag, 4. Januar 2019

Nordische Glückskekse

Nu hamma 2019! Bevor Silvester und damit das Ende des Jahres 2018 bunt, lebhaft und kinderfreundlich gefeiert werden konnte, stand auf meiner To Do List der Countdown Tüten noch die Aufgabe "Glückskekse backen". Nachdem ich die letzten Jahre den Keksen quasi in den Supermärkten nachlaufen musste, da anscheinend ALLE diese Kekse lieben, dachte ich mir: Backst sie halt mal selber! So schwer war´s dann auch nicht und der Kreativität der Glückskekssprüche sind keine Grenzen gesetzt.

Glückskekse aus MeerSchmucks Küchen Manufaktur 

Getreu der nordischen Weisheiten habe ich mich an das Norddeutsche Grundgesetz gehalten und zwischendrin auch ein paar Klookschieter Sprüche versteckt. Norddeutsch und de Platt´n Schnack gehören einfach in unseren Alltags-Wortschatz. Schön auch, wenn unsere - teils norddeutschen - Gäste daran teilhaben und sogar darüber lachen können.

So issas un nich annas (Daran kann man nichts ändern!)

Norddeutsche Weisheiten in Glückskeksen versteckt

Die Sinnsprüche der konventionellen Glückskeksproduktionen sollen den chinesischen Sprichwörtern und damit der fernöstlichen Philosophie entstammen. Doch diese Weisheiten oder Wahrsagungen sind keine Inspiration, weshalb MeerSchmuck eine norddeutsche Version skizziert und um eine Klookschieter Version erweitert hat.   

Das ist klar auf den Punkt gebracht

Besserwisser Fakten in Glückskeksen versteckt

Wie habt Ihr Euren Silvester Abend resp. Eure Silvester Nacht aufgepeppt? Habt Ihr Rituale oder besondere Bräuche? Oder habt Ihr Euch ebenfalls an Glückskeksen versucht? Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen und Ideen.

Ahoi, Anne




Dienstag, 1. Januar 2019

2019

2019 - ein neues Jahr! Das heisst auch Neue Momente, Neue Abenteuer, Neue Lektionen, Neue Erinnerungen, Neue Herausforderungen und Neue Möglichkeiten. 12 Neue Kapitel und 365 neue Chancen, aber auch gleiche Träume!  

Allen ein Happy New Year 2019

2019 - Her mit dem schönen Leben, einen munteren Start und lass´ das Abenteuer beginnen!

Ahoi, 
Anne